AM DRITTEN TAGE AUFERSTANDEN VON DEN TOTEN!!
 
StartseiteKalenderAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Westerwelle legt im Hartz-IV-Streit nach

Nach unten 
AutorNachricht
Dedora

avatar

Anzahl der Beiträge : 695
Anmeldedatum : 06.01.10

BeitragThema: Westerwelle legt im Hartz-IV-Streit nach   Sa 13 Feb - 0:02:00

Herr Westerwelle legt den Finger auf die Wunde, der sozialen Ungerechtigkeit.
Die jüngsten Äußerungen des Vizekanzler's über Hartz IV Empfänger sind Wasser auf die Mühlen, der Realitätsverweigerer. Denn hier in Deutschland gibt es einen Mißbrauch von Sozialbezügen im großen Stil und das jüngste Urteil aus Karlsruhe ,wird dies noch verschärfen.
Als Guido Westerwelle auf Wählerstimme ging, betonte er mit Nachdruck, dass seine Politik für Arbeit steht. Er sagte ;"es kann nicht sein, dass ein Bürger in Deutschland der fleißig seiner Arbeit nachgeht, weniger in der Tasche hat, als ein "Bürger" (Faulenzer), der einmal im Monat seine Stüze von der Bank abhebt!"
Jetzt nachdem Westerwelle auch Regierungsverantwortung trägt, erinnert er sich wohl an seinen Wahlkampf und weckt damit getroffene Hunde auf.
Nach oben Nach unten
Dedora

avatar

Anzahl der Beiträge : 695
Anmeldedatum : 06.01.10

BeitragThema: Re: Westerwelle legt im Hartz-IV-Streit nach   Sa 13 Feb - 0:48:25

Dedora schrieb:
Herr Westerwelle legt den Finger auf die Wunde, der sozialen Ungerechtigkeit.
Die jüngsten Äußerungen des Vizekanzler's über Hartz IV Empfänger sind Wasser auf die Mühlen, der Realitätsverweigerer. Denn hier in Deutschland gibt es einen Mißbrauch von Sozialbezügen im großen Stil und das jüngste Urteil aus Karlsruhe ,wird dies noch verschärfen.
Als Guido Westerwelle auf Wählerstimme ging, betonte er mit Nachdruck, dass seine Politik für Arbeit steht. Er sagte ;"es kann nicht sein, dass ein Bürger in Deutschland der fleißig seiner Arbeit nachgeht, weniger in der Tasche hat, als ein "Bürger" (Faulenzer), der einmal im Monat seine Stüze von der Bank abhebt!"
Jetzt nachdem Westerwelle auch Regierungsverantwortung trägt, erinnert er sich wohl an seinen Wahlkampf und weckt damit getroffene Hunde auf.

Der letzte Satz passt besonderst gut ;" getroffene Hunde", denke dabei an eine bestimmte Rasse, die von Natur aus schon Sozialschmarotzer sind Cool
Nach oben Nach unten
Sabrina

avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 09.02.10

BeitragThema: Re: Westerwelle legt im Hartz-IV-Streit nach   Sa 13 Feb - 3:58:32

hallo dedora, möchtest du jetzt ernsthaft diskutieren oder nur deine sakatische ader raushängen lassen.
dieser westerwelle kann nur große sprüche klopfen, wenn er schon hartz4 bezieher als faulenzer diffamiert, sollte er sich lieber mal für eine sozialgerechte entlohnung in deutschland einsetzen.
denn die fdp verfolgt eine politik fast ausschließlich nur für reiche. fakt ist, hartz4 ist kein wohlstand sondern ein unterhalt des existenzminimum.
somit kann keiner behaupten, daß hartz4 empfänger gerne in dieser lage sind. es gibt durchaus menschen, die keinen finger krumm machen wollen, doch dies ist nicht die regel.
was wir hier in deutschland brauchen,ist ein mindeslohngesetz, wie es die opposition fordert. erst wenn es arbeitsverhältnisse flächendeckend gibt, die mindestens 10 euro pro stunde zahlen müssen, kann sich ein herr westerwelle an die angeblichen faulenzer zuwenden.
denn wie soll ein hartz4 empfänger für eine arbeit motiviert werden, wenn der lohn noch deutlich unter der armutsgrenze sprich alg2 liegt ?
ich sehe die äußerungen von westerwelle, mißfelder & co als provokation und hetze an.
für mich sind solche leute geistige brandstifter, schlimmer noch als die ndp.
das einzig gute an dieser diskusion, jetzt wird auch der letzte arbeiter begriffen haben, daß das fernbleiben der letzten bundestagswahl ,dazu geführt hat, das jetzt alle sozialen errungenschaften zu gunsten der reichen umstrukturiert werden.
erst wird am krankensystem geschustert (kopfpauschale), jetzt wird hartz4 ins visier genommen und was kommt als nächstes ?
dedora du solltest aufpassen, daß du nicht zum instrument solcher stammtischparolen wirst.
denn ich kenne dein temprament nur zu gut Wink
Nach oben Nach unten
Dedora

avatar

Anzahl der Beiträge : 695
Anmeldedatum : 06.01.10

BeitragThema: Re: Westerwelle legt im Hartz-IV-Streit nach   Sa 13 Feb - 8:23:21

Ach Sabrina, du mit deiner sozialen Weicheieinstellung. Westerwelle hat das ausgesprochen was andere schon lange auf der Seele brennt. Und diesen Mißfelder kenn ich nicht, ist der auch von der FDP ?
Mit dem Mindeslohn geb ich dir recht, denn die Löhne heute sind teilw. ein Witz, selbst bei uns wird der Eingangslohn bei 6,15 EuR beziffert. Gut ich verdiene wesentlich mehr weil ich Schichtleiterin bin, dafür hab ich auch viele Seminare besuchen müssen.
study Doch das hat jetzt nichts mit der Ausage von Westerwelle zu tun, er möchte endlich Druck auf die Ewigfaulenzer ausüben, denn es kann wirklich nicht sein, dass ein Hartzler besser steht als ein einfacher Facharbeiter.
Ich persönlich denke die meisten faulen Säcke gibt es im Osten ,ist auch kein Wunder denen wurde doch 40 Jahre Händefalten beigebracht. Westerwelle hat nicht umsonst die Gefahr des schleichenden Sozialismus erwähnt. Und wenn ich mal rüber schaue, dann hat muss ich ihm recht geben, fast nur Sozialschmarotzer die auf Kosten der fleißigen Steuerzahler leben, von den nicht erarbeiteten Renten ganz zu schweigen ,schließlich hatte Kohl die Rentenkasse für die "Einheit" geplündert.
Mad
Achja schau dir mal die Reality Show's an, Frauentausch, We Are Family usw, da sind zu 90% Ossis die von Hartz IV leben und noch die Fresse aufreißen, weil keine Kohle für Kippen und Bier mehr da ist. Man was für Assis, für die sollte die Regierung ein Arbeitslager errichten
Twisted Evil
Nach oben Nach unten
wolljosch

avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 05.01.10

BeitragThema: Re: Westerwelle legt im Hartz-IV-Streit nach   Sa 13 Feb - 8:29:40

schwesterwelle ist der groesste gauner der deutschen nachkriegspolitiker. die paar euro die die harz IV empfaenger ab 2011 in der tasche haben sind peanuts. es hoert sich natuerlich gut an wenn man dem deutschen michel erzaehlt einer der arbeitet muss mehr geld in der tasche haben als einer der nichts arbeitet. aber das ist weitgefehlt und dummes geschwaetz. einer der weniger verdient bekommt genauso soziale unterstuetzung, nur wissen das viele nicht. schwesterwelle weisst das aber 100%!!! solche sachen werden von politikern gewusst verschwiegen um damit dann wahlkampf zu betreiben. man sollte vielleicht an deutschen schulen eine sozialkunde einfuehren mit ausgiebiger schulung des sozialgesetzbuches. es gibt auch viele harz IV empfaenger die auf dem amt abgewimmelt werden weil man ihnen erzaehlt sie wuerden ueber dem satz liegen. was ich aber bekomme hat nicht ein kleiner sesselfurzer oder ein kleiner 0815 beamter zu entscheiden sondern der richter. und die richter sind auch hier meistens immer einer meinung. es wird vor sozialgerichten zu 95% immer fuer die klaeger entschieden. auch die richter vom 1 senat des bverfg haben wohl gewusst das man mit 359 euro und 200 euro fuer ein kind nicht leben kann so wie man es sollte. sowie der deutsche staat seine buerger betruegt, so sollten die buerger auch den staat betruegn. deutsche unternehmen verstecken ihr geld im ausland und der kleine mann muss es bezahlen. da werden zig billionen euro verpulvert fuer irgendwelche kriege und unsinnige sachen. wenn aber die eigenen buerger um etwas mehr geld bitten wird sofort auf stur gestellt. noch schlimmer ist das schwesterwelle eine familienpauschale fuer talibankrieger einfuehren will, damit sich diese vom terror lossagen. da frage ich mich doch wirklich ob der mann noch weisst wann es tag und nacht ist. und dann kommt noch hinzu, dass selbst deutsche politiker milliarden im ausland haben unter anderem auch imobilien. so drohten gerade schweizer politker der bundesregierung, falls diese die cd kaufen und veroeffentlichen im gegenzug hohe deutsche politiker anzuprangern und der oeffentlichkeit preiszugeben die in der schweiz mehrere milliarden auf konten besaessen. aber dann einen indianertanz auffuehren weil ein deutscher harz IV empfaenger 50 euro mehr bekommt im monat.
SO ETWAS IST LACHHAFT!!!
Nach oben Nach unten
Dedora

avatar

Anzahl der Beiträge : 695
Anmeldedatum : 06.01.10

BeitragThema: Re: Westerwelle legt im Hartz-IV-Streit nach   Sa 13 Feb - 8:46:25

Wolljosch es stimmt was du in deinem Beitrag zitierst, doch es sind nicht 50 EuR sondern 50 X 5000000 EuR, also eine ganz andere Summe.
Ich denke Westerwelle möchte das Anspruchdenken der Urfaulenzer entgegenwirken. Es muss einen Unterschied bei Bürgern geben, die Jahrzehnte lang gearbeitet und brav Steuer und Sozialabgaben geleistet haben, als einer der lieber sich und sein Leben von Steuerzahlern finanzieren lässt.
Ich finde das Hartz IV ungerecht ist, aber nur im Aspekt bei Menschen die unverschuldet ihre Arbeit verloren haben.
Natürlich weiß Westerwelle genau, dass man nicht alle über einen Kamm scheren kann, doch er hat genau auf diese Tour seinen Wahlkampf erfolgreich bestritten, also will er jetzt auch Taten folgen lassen.
Ich glaube das beste wäre wie schon Sabrina erwähnte ein Mindeslohngesetz, damit auch Arbeit lohnt und Menschen nicht ausgebeutet werden.
Dann kann man auch Tacheles sprechen.
Und zu den Hartz IV Bezügen, wenn ich sehe oder lese, dass bei dem täglichen Lebensbedarf auch Zigaretten aufgeführt werden, bekomm ich einen dicken Hals. Eine Schachtel kostet 5 EuR mal 30 sind 150 EuR im Monat. Und wenn auch noch beide Elternteile erbarmungslose Quarzer sind, kannste dir ja ausrechnen, wieviel Kohle das sind.
Evil or Very Mad
Nach oben Nach unten
wolljosch

avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 05.01.10

BeitragThema: Re: Westerwelle legt im Hartz-IV-Streit nach   Sa 13 Feb - 12:06:31

so, hab gerade mal zeit...es ist gerade pause bei dsds.
dedo, das ganze gerangel um hartz IV kann mir eigentlich egal sein, weil ich bekomme meine fruehrente. mir geht es nur um die gerechtigkeit, das familien mit kindern so schlecht gestellt sind. ich bin aber auch ungerecht und arbeite noch schwarz nebenher, obwohl ich das zum leben nicht braeuchte. ich kann mir aber dadurch einen lebensstandard sichern den ich nicht missen moechte. die einstellung von sabrina finde ich uebrigens ganz toll dedo. sie kommt meiner meinung sehr nahe. das soll aber nicht heissen das du unrecht hast. nein..es gibt schwarze schafe die nicht arbeiten wollen, keine frage. aber ich glaube das sind nicht so viele, denn wenn genuegend arbeitsplaetze vorhanden waeren wuerden die leute diese auch annehmen. und man darf nicht vergessen....wir leben in einer demokratie...und in einer demokratie kostet es ebend auch geld fuer arbeitslose die faul sind. und wir brauchen unsere arbeitslosen nicht zu verstecken. die ddr hatte das anders gemacht zu seiner zeit. die haben die leute in die fabriken geschickt und maschinen putzen lassen. es wurde aber nicht ein einziger artikel produziert, weil die maschinen kaputt waren und keine ersatzteile beschafft werden konnten, weil es sich um maschinen westdeutscher firmen handelte die beim mauerbau ja abgeschnitten wurden.
wohin diese politik gefuehrt hat sieht man ja. da ist es doch die bessere politik zuzugeben das man arbeitslose hat und diese aber nicht genug unterstuetzung bekommen. dafuer haben wir ja hohe gerichte die dann solche sachen gerade biegen. und im endeffekt wird jeder davon profitieren.
aber mir ist das eigentlich alles egal..hauptsache ich behalte meine schwarzarbeit und es erwischt mich keiner....hihi
Nach oben Nach unten
Dedora

avatar

Anzahl der Beiträge : 695
Anmeldedatum : 06.01.10

BeitragThema: Re: Westerwelle legt im Hartz-IV-Streit nach   Sa 13 Feb - 23:40:28

Mhm wolljosch, da haste mich aber in die Zickmühle gebracht. Ich als Patriotin habe wenig Verständnis in Bezug der Schwarzarbeit, denn sie kostet dem Staat bzw der Volkswirtschaft sehr sehr viel Kohle. Suspect
Gut die Politik leistet auch ihren Beitrag bzw begünstigt die Schwarzarbeit, denn die Abgaben an den Staat sind einfach zu hoch Evil or Very Mad
Aber dies kann keine Entschuldigung für illigale Beschäftigung sein. Dein Beispiel zeigst praktisch, dass die Kombination Hartz IV & Schwarzarbeit heute als Selbsverständlich angesehen werden. Nach dem Motto, was die da oben können, dass können wir auch.
Das mit den Eltern und Kindern die schlechter gestellt sind, trifft auch nur teilw. zu, denn Schulmittel und Bekleidung usw wird separat bezahlt, somit wäre eigentlich genug für die Bedürfnisse der Kinder vorhanden.
Doch leider machen es sich Eltern lieber selbst bequem und verbrauchen die Kohle für andere Annehmlichkeiten
No
Ich sehe Schwarz für die Zukunft in Deutschland, die Unehrlichkeit wird zur Selbstverständlichekeit, da wundert nichts mehr, dass alles zusammenbricht Mad
Nach oben Nach unten
Pasorte

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 14.02.10

BeitragThema: Re: Westerwelle legt im Hartz-IV-Streit nach   So 14 Feb - 6:34:39

dedo Very Happy
Nach oben Nach unten
Dedora

avatar

Anzahl der Beiträge : 695
Anmeldedatum : 06.01.10

BeitragThema: Re: Westerwelle legt im Hartz-IV-Streit nach   So 14 Feb - 9:36:15

Pasorte schrieb:
dedo Very Happy
Was soll eigentlich dieses freundliche Grinsen, hier in diesen Thread ?
Wenn du zu dem Thema was mitteilen willst, dann wäre dass in Ordnung !
Cool
Nach oben Nach unten
Pasorte

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 14.02.10

BeitragThema: Re: Westerwelle legt im Hartz-IV-Streit nach   Sa 20 Feb - 23:49:37

ich wollte dich nur freundlich angrinsen dachte du magst das? Smile
Nach oben Nach unten
Dedora

avatar

Anzahl der Beiträge : 695
Anmeldedatum : 06.01.10

BeitragThema: Re: Westerwelle legt im Hartz-IV-Streit nach   Sa 20 Feb - 23:57:27

Pasorte schrieb:
ich wollte dich nur freundlich angrinsen dachte du magst das? Smile
Ich unterscheide zwischen freundliches und hinterhältiges Grinsen Cool
Nach oben Nach unten
Pasorte

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 14.02.10

BeitragThema: Re: Westerwelle legt im Hartz-IV-Streit nach   Sa 20 Feb - 23:59:20

Dedora schrieb:
Pasorte schrieb:
ich wollte dich nur freundlich angrinsen dachte du magst das? Smile
Ich unterscheide zwischen freundliches und hinterhältiges Grinsen Cool

also dedo das war ein ernsgemeintes völlig friedliches freundliches grinsen aus freude Very Happy
Nach oben Nach unten
Sabrina

avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 09.02.10

BeitragThema: Re: Westerwelle legt im Hartz-IV-Streit nach   Sa 6 März - 23:42:32

hallo dedora, dieses thema hier ist völlig aus dem ruder gelaufen. ich hätte mir doch mehr arrangement zu diesen thema gewünscht, da herr westerwelle in ein wespennest getreten ist.
seine argumentation zu diesem thema bezüglich der hartz IV empfänger ,sind doch ungeheuerlich. ich bin aber erstaunt, dass der arbeitnehmerflügel der chrisdemokraten, westerwelle widerspricht.
zu pasorte, du bist mit deinen kommentaren hier ,fehl am platz.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Westerwelle legt im Hartz-IV-Streit nach   

Nach oben Nach unten
 
Westerwelle legt im Hartz-IV-Streit nach
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 14.Hans Hartz - Wieder am Anfang
» Transparenz nach Aussen (0)
» Änderung von Verjährungsfristen §36/1 (I?)
» 16. Stefanie Werger - Sehnsucht nach Florenz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
3 MUSKETIERE. EINER FUER ALLE, ALLE FUER EINEN!! :: Ihre erste Kategorie :: politik-
Gehe zu: